Sicherheit und Rendite trotz Finanzmarktkrise

(djd). Die Finanzkrise ist längst bei den Verbrauchern angekommen. Vor allem der Zusammenbruch ausländischer Geldinstitute hat das Vertrauen in die Banken erschüttert. Der Sparstrumpf ist jedoch keine echte Alternative. Einerseits ist Bargeld nur in den wenigsten Fällen zu Hause in voller Höhe gegen Einbruch, Diebstahl oder Feuer versichert. Zum anderen zahlt der Sparstrumpf keine Zinsen. Dagegen gibt es bei einigen Banken gerade in der derzeit schwierigen Lage attraktive Konditionen.

Einen Zinssatz von fünf Prozent erhalten Sparer etwa bei der Volkswagen Bank direct für das „Festgeld XL“ ab einer Anlagesumme von 5.000 Euro. Der Festzins bleibt über die gesamte vereinbarte Laufzeit von 361 bis 540 Tagen garantiert stabil. Einen Jahreszinssatz von ebenfalls fünf Prozent bekommen hier auch Neukunden der Volkswagen Finanzdienstleister auf dem „Plus Konto TopZins“ für Tagesgeld gutgeschrieben. Der Zinssatz gilt für eine Anlage von maximal 30.000 Euro bis zum 30. April 2009.

Für alle Konten und Sparbriefe bietet die Bank eine zweistufige Sicherung. Die gesetzliche Mindestanforderung von bis zu 20.000 Euro pro Kunde wird durch die Mitgliedschaft im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. ergänzt. Dieser Fonds sichert die Geldanlage jedes Kunden bis zur Höhe von 1,1 Milliarden Euro ab. Mehr Infos unter volkswagenbank.de.