Category Archives: Allgemein

Die Veränderung der Videospiele im Zeitalter der Smartphones

Die Veränderung der Videospiele im Zeitalter der Smartphones

 

Mobiles Gaming ist heute in aller Munde und hat mittlerweile Marktanteil erobert, von denen andere Sparten des App-Business nur träumen können. Die hohe Qualität der heutigen Funknetze, die tollen neuen Geräte mit ihren großflächigen Bildschirmen, animieren die Menschen alles nur noch auf ihren Telefonen zu erledigen und das Spielen von Videospielen steht auf dieser Liste ganz oben. Viele Nutzer gehen sogar dazu über, sich gar keine neuen Computer anzuschaffen, da die für sie notwendigen Tätigkeiten auch mit Leichtigkeit von einem Telefon oder einem Tablet ausgeführt werden können und diese doch vielfach erheblich günstiger und praktischer sind, als ein vollwertiges Notebook.

Fremdsprachen lernen mit MP3-Audio-CD flexibles Vokabeltraining für unterwegs

Sprachen lernenMP3-Audio-CD flexibles Vokabeltraining für unterwegs – Berufstätige Erwachsene haben zum Erlernen einer neuen Sprache unter der Woche wenig Zeit. Sie verbringen ihre Freizeit verständlicherweise lieber mit Familie und Freunden, wenn sie nicht gerade ihrem Hobby nachgehen.

München offiziellen Kandidatenstadt für die XXIII. Olympischen und die XII. Paralympischen Spiele ernannt

Olympische WinterspieleMünchen wurde zur offiziellen Kandidatenstadt für die XXIII. Olympischen und die XII. Paralympischen Spiele ernannt

Die Landeshauptstadt München hat die erste große Hürde auf dem Weg zur Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 genommen: Das Executive Board des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hat heute in Lausanne die Nominierung Münchens als “Candidate City” für die XXIII. Olympischen und XII. Paralympischen Winterspiele 2018 bekannt gegeben.

Als offizielle Kandidatenstadt (“Candidate City”) stehen der bisherigen Bewerberstadt (“Applicant City”) München nun weitergehende Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Konzept auch im Ausland zu bewerben. Die Bundesregierung wird prüfen, Mobdro Download bei welchen internationalen Gelegenheiten die Olympiabewerbung Münchens thematisiert werden kann.

Bis zur Wahl der Gastgeberstadt am 6. Juli 2011 wird die Bewerbungsgesellschaft nun ein zweites Bewerbungsdokument, das “Bid Book”, erarbeiten. An der Erstellung des “Bid Book” ist das für die Bundesregierung federführende Bundesministerium des Innern zentral beteiligt; es stimmt dabei die im Rahmen der Bewerbung gegenüber dem IOC abzugebenden bundesrelevanten Erklärungen und Garantien mit den beteiligten Bundesressorts ab. Das “Bid Book” wird auch die Grundlage für einen Besuch der
Evaluierungskommission des IOC im Februar/März 2011 bilden.

München wäre im Falle des Zuschlages die erste Stadt, die sowohl Olympische Sommerspiele (1972) als auch Olympische und Paralympische Winterspiele ausrichten darf. Neben München sind als weitere Kandidatenstädte noch Annecy (Frankreich) und Pyeongchang (Südkorea) im Rennen. Quelle: BMI

Gut gedämmt mit Zellulose durch den Sommer

DachdämmungMit dem Stichwort Gebäudedämmung verbinden die meisten Menschen winterliches Wetter und ihre Heizkostenabrechnung. Doch auch im Hochsommer kann eine moderne Gebäudedämmung wahre Wunder wirken: Das Raumklima bleibt angenehm, die Temperaturen steigen nicht mehr sprunghaft an – auch nicht unter Dachschrägen oder in Räumen mit Südwestlage.

Tausend Klicks bis zur Verspannung

(rgz). Acht Stunden täglich im Büro sitzen, das kann unter Umständen anstrengend sein: Nicht nur der Kopf, auch der Körper wird beansprucht. Zwar handelt es sich um keine schweißtreibende Arbeit, aber kleine, immer wiederkehrende Bewegungen wie das Klicken der Maustaste oder das starre unbewegte Sitzen vor dem Bildschirm belasten Muskulatur und Wirbelsäule. Die Folgen reichen von leichten Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, über Reizungen im Arm oder Handgelenk bis hin zu starken Rückenschmerzen.

Abgeltungssteuer auf Geldanlagen

Abgeltungssteuer(djd). Am 1. Januar 2009 hat eine neue Zeitrechnung für Anleger begonnen: Die Abgeltungssteuer ist in Kraft getreten. Sie hat Auswirkungen auf fast alle Formen der Geldanlage, dennoch hat sich laut Umfragen ein Großteil der Bundesbürger noch nicht damit beschäftigt.

In den Ruhestand mit betriebliche Altersvorsorge

Arbeitnehmer Betriebsrente(djd). Die betriebliche Altersversorgung ist eine besonders attraktive Form der Vorsorge für den Ruhestand. Jeder Arbeitnehmer hat darauf einen Anspruch und kann bis zu vier Prozent der Beitragsbemessungsgrenze der deutschen Rentenversicherung von seinem Gehalt – das sind 2009 2.592 Euro jährlich – in den Aufbau einer Betriebsrente investieren. Dieser Teil des Bruttolohns ist von der Steuer und von der Sozialversicherung befreit.

Konsumkredit für Jugendliche mit Augenmaß

Kredit(djd). Teure Markenklamotten, das neueste Handy und natürlich ein eigenes Auto: Manche jungen Erwachsenen überschätzen ihre finanziellen Möglichkeiten, wenn sie zum ersten Mal in einem “richtigen” Beruf ihr erstes eigenes Geld verdienen. Mit einem festen Einkommen will man sich auch mal etwas leisten – und sei es auf Pump. Gehen junge Menschen beispielsweise über Ratenkauf im Handel an verschiedenen Stellen Verbindlichkeiten ein, besteht die Gefahr, dass sie den Überblick verlieren und Probleme mit der rechtzeitigen Rückzahlung bekommen.

Duschunfall eines Beamten kein Dienstunfall

DienstunfallWenn sich ein Beamter beim morgendlichen Duschen während einer Fortbildungsreise verletzt, dann gilt dies in der Regel nicht als Dienstunfall. Mit dieser Entscheidung hat das Verwaltungsgericht Koblenz die Klage einer Bundesbeamtin abgelehnt.

Wer gesund und fit ist, kann sich bei einem Wechsel in die PKV Vorteile sichern

Private KrankenversicherungImmer mehr Menschen kümmern sich aktiv für ihre Gesundheit – sie wollen sich deshalb auch am liebsten eigenständig um ihre Vorsorge und Absicherung im Krankheitsfall kümmern.Spider-Man: Homecoming film trailer

Draußen ist es kalt und dunkel und ein wenig Mühe kostet es schon, den inneren Schweinehund zu überwinden und den gemütlichen Sessel in der warmen Stube zu verlassen. Aber auch der Winter lässt sich am besten mit Bewegung und Sport meistern, immer weniger Bundesbürger lassen Schnee und Kälte als Ausreden gelten.